Berliner Notruf Dienst Titelbild

Ihre Fragen zum Hausnotruf

Für sämtliche Fragen rund um den Hausnotruf sind wir für Sie ansprechbar. Rufen Sie uns an!

Der Berliner Notruf Dienst

Wir sind auf Hausnotrufsysteme spezialisiert, die wir in Berlin und Umland installieren, vermieten und warten. Ergänzend zu diesem Angebot vertreiben, installieren und vermieten wir Schlüsseltresore für die sichere Aufbewahrung und Übergabe von Schlüsseln.

Berliner Notruf Dienst
Prenzlauer Promenade 147
13189 Berlin
Tel: 030 / 97 10 46 61
Fax: 030 / 97 10 46 62
bnd@berliner-notruf-dienst.de

Der Hausnotruf

• Notruf für Senioren
• schnelle Hilfe per Knopfdruck
• für mehr Sicherheit zu Hause
• 365 Tage / 24h erreichbar
• leicht bedienbare Technik
• kurze Reaktionszeit
• monatlicher Festpreis
• Preisgarantie für Bestandskunden
• die Formalitäten erledigen wir

Für alleinlebende und pflegebedürftige Menschen ist der Hausnotruf vom Berliner Notruf Dienst das Mittel der Wahl um sicher, entspannt und sorgenfrei im heimischen Umfeld zu leben und sich rund um die Uhr auf Hilfe verlassen zu können. Für Menschen mit einer anerkannten Pflegestufe übernimmt in der Regel die Pflegekasse die monatlichen Kosten des Basistarifs in Höhe von 18,36 EUR sowie die einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 10,49 EUR. Für Selbstzahler belaufen sich die Kosten auf monatlich 18,36 EUR und einer einmaligen Anschlussgebühr von 25,00 EUR.

Die Technik

Analoge Hausnotrufgeräte Gloria+ und HTS 62

Über einen analogen Telefonanschluss kann jede Wohnung kann mit einem Hausnotrufsystem ausgestattet werden. Die Bedienung ist einfach und leicht zu erlernen. Das Hausnotrufgerät wird mit dem Strom- und Telefonnetz verbunden. Es besteht aus dem Basisgerät und dem mobilen Funksender. Das Gerät verfügt über folgende Eigenschaften: mehrere Alarmsender möglich für mehr Sicherheit; automatische Überwachung des Handsenders

Pflegekassenzulassung
Mit Pflegestufe Kostenübernahme durch die Pflegekassen möglich.

Digitale Hausnotrufgeräte Care IP & HTS 62 mobile

Für alle Kunden, die über keinen Telefon- oder IP-Anschluss verfügen, können wir die Versorgung mit unseren digitalen Geräten sicherstellen. Unsere digitalen Geräte sind einfach zu installieren und bieten echte „Plug & Play“ Funktionalität. Sie sorgen für die schnelle und sichere Datenübertragung, wie sie mit herkömmlichen analogen und VOIP-fähigen Geräten nicht erreicht werden kann. Sie ermöglichen sofortige Kommunikation und eine absolut sichere Zukunft für Kunden und Nutzer.

Pflegekassenzulassung
Mit Pflegestufe Kostenübernahme durch die Pflegekasse möglich; mtl. Zuzahlung 8,- EUR.

Wasserdichter Handsender

Der Funksender wird wahlweise am Handgelenk oder am Hals getragen. Er ist über Funk mit dem Hausnotrufgerät verbunden. Der Sprechkontakt mit der Notrufzentrale kann durch Betätigen des Handsenders von jedem Punkt der Wohnung hergestellt werden. Die Hausnotrufgeräte werden inklusive wasserdichtem Funk-Handsender geliefert. Zum Lieferumfang gehören weiterhin: Armband, Halskette und Gürtelclip.

Lieferung in Verbindung mit
einem Hausnotrufgerät.

Tarif Analog

18,36 EUR / Monat

volle Kostenübernahme möglich!

Im Basistarif sind Anschluss und Wartung des analogen Hausnotrufsystems enthalten. Mit einer anerkannten Pflegestufe übernehmen die Pflegekassen auf Antrag die Kosten. Den Antrag erledigen wir für Sie. Beachten Sie bitte, daß die analogen Anschlüsse innerhalb der nächsten 3 Jahre auf IP Telefonie umgestellt werden. Für Selbstzahler kostet diese Gerätegruppe monatlich 18,36 EUR zzgl. einer einmaligen Anschlussgebühr von 25,00 EUR.

Tarif Digital

18,36 EUR / Monat

plus Zuzahlung von 8,- EUR / Mon.

Im Tarif Digital sind Anschluss und Wartung eines digitalen Hausnotrufgerätes enthalten. Auch hier übernehmen die Pflegekassen auf Antrag die Kosten in Höhe des Basistarifs von 18,36 EUR zzgl. Anschlussgebühr von 10,49 EUR. Ihre monatliche Zuzahlung beträgt nur 8,- EUR.
Für Selbstzahler kostet diese Gerätegruppe monatlich 26,36 EUR zzgl. einer einmaligen Anschlussgebühr von 25,00 EUR.

sichere Schlüsselhinterlegung

ABUS KeyGarage™ Schlüsseltresor

Der ABUS Schlüsseltresor ist eine sichere, störungsfreie und vor allem kostengünstige Alternative zur sonst üblichen Schlüsselhinterlegung. In Verbindung mit einem Senioren Notruf bietet der ABUS Schlüsseltresor Angehörigen, Notdiensten und Pflegekräften die Möglichkeit Ihre Wohnung im Notfall ohne Zeitverlust zu betreten. Der mittels 4stelligem Zahlencode gesicherte Schlüsselsafe ermöglicht die sichere Aufbewahrung von Schlüsseln. Das stabile Stahlblechgehäuse schützt Ihre Schlüssel vor unberechtigtem Zugriff Dritter. Sollen Schlüssel für mehrere Personen zugänglich sein, genügt die Weitergabe eines Zahlencodes an den für den Hausnotruf autorisierten Personenkreis. Bei Änderungen des Personenkreises kann der Code unkompliziert geändert werden. Wahlweise können Sie den ABUS Schlüsselsafe kaufen oder mieten. Für das Modell ABUS KeyGarage™ 787 übernehmen wir auch den Einbau.

die Notrufzentrale

schnell · sicher · zuverlässig

Wenn Sie im Notfall Hilfe benötigen zählt jede Minute. Deshalb arbeiten wir mit einem der schnellsten Notrufdienste Deutschlands zusammen. Die SDU GmbH mit Sitz in Halle/Saale ist ein nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziertes Unternehmen für Wach- und Sicherheitsdienstleistungen und agiert bundesweit. Die 24-stündig besetzte Notruf-Service-Leitstelle, die sich in der Hauptverwaltung Halle/S. befindet, gewährleistet daß Ihre Notrufe rund um die Uhr und in kürzester Zeit beantwortet und weitergeleitet werden. Ihre Notfallrufe werden an eine jeweilige Einsatzstelle der Berliner Feuerwehr weitergeleitet, die im Bedarfsfall auch einen Notarzt auf dem Einsatzfahrzeug hat. Nach Ihren Wünschen und Vorgaben werden durch den Hausnotruf auch weitere Personen, wie z.B. Angehörige informiert.

SDU Hausnotruf Zentrale Halle/Saale · Franckestraße 1 · 06110 Halle/Saale

Notrufzentrale DIN ISO Zertifizierung

Fragen und Antworten

Was ist ein Hausnotruf?

Der Hausnotruf ist ein Notrufsystem, das auf Telefon- und Funktechnik basiert. Mit dem Hausnotruf kann rund um die Uhr Kontakt zu einer Rufzentrale hergestellt und um Hilfe gerufen werden.

Mit Ihrem Hausnotruf vom Berliner Notruf Dienst können Sie im Notfall rund um die Uhr Hilfe anfordern. In Zusammenarbeit mit der Notrufzentrale SDU Halle/Saale bieten wir den Hausnotruf als Komplettpaket an. Der Hausnotruf beinhaltet die Technik und den Notrufdienst. Die Technik wird in Ihrer Wohnstätte installiert und dem Notrufdienst aufgeschaltet. Im Notfall genügt dann ein Knopfdruck am Funksender und Ihr Notruf wird in der Zentrale abgesetzt.

Was kostet der Hausnotruf?

Der Preis für ein Hausnotrufsystem richtet sich nach der eingesetzten Technik. Bei Vorhandensein einer Pflegestufe können die Kosten auf Antrag von der Pflegekasse übernommen werden. Lesen Sie dazu die obenstehenden Preisinformationen.

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Der Notruf kann an der Basisstation oder am Handsender ausgelöst werden. Der Handsender (Funkfinger) wird immer am Körper getragen, entweder als Armband, am Clip oder als Halskette. Der Funkfinger ist wasserdicht und kann auch unter der Dusche getragen werden.

Im Notfall drücken Sie einfach nur den Notrufknopf am Handsender oder an der Basisstation. Wenig später wird der Sprechkontakt zu einem Mitarbeiter der Notrufzentrale hergestellt. Die Mitarbeiter der Notrufzentrale können alle nötigen persönlichen und medizinischen Angaben einsehen und entsprechend handeln. Je nach Art des Notfalls alarmiert die Notrufzentrale einen Notarzt, Rettungsdienst oder Angehörige. Falls ein Fehlalarm ausgelöst wurde, wird die Verbindung einfach wieder abgeschaltet.

Was passiert nach drücken des Notrufknopfes?

Sobald der Knopf am Handsender gedrückt wird, geht der Ruf an die Notrufzentrale. Kurze Zeit später meldet sich von dort ein Mitarbeiter über die Freisprecheinrichtung der Basisstation. Der Mitarbeiter sieht in diesem Moment Ihre hinterlegten Daten  – Name, Wohnort, Krankengeschichte, zu benachrichtigender Personenkreis etc.  Im Gespräch wird abgeklärt, was der Grund für den Notruf ist und welche Hilfe Sie benötigen. Sollte kein Sprechkontakt zustande kommen, wird automatisch das hinterlegte Notrufprotokoll aktiviert.

Wie weit darf der Handsender von der Basisstation entfernt sein?

Die Reichweite des Handsenders entspricht etwa der eines schnurlosen Telefons, zwischen 50 bis 150 Metern. Die tatsächliche Reichweite ist immer abhängig von den baulichen Gegebenheiten einer Wohnung. Wir testen die Reichweite bei der Installation.

Selbst wenn die Freisprechfunktion der Basisstation z.B. wegen einer geschlossenen Tür oder zu leiser Sprechstimme nicht zum Tragen kommt, erreicht das Funksignal dennoch die Notrufzentrale!

Ist der Handsender wasserdicht?

Der Handsender ist nach der Spritzwassernorm wasserdicht und kann unter der Dusche getragen werden. Auch ein zeitweiliges Untertauchen in der Badewanne stellt kein Problem dar.

Wie lange hält die Batterie des Handsenders?

Die Batterie des Senders hält einige Jahre. Ausserdem überprüft sich der Funksender auch permanent selbst über den Funkkontakt mit der Basisstation. Sobald ein System uns meldet, dass seine Batterie schwach ist, vereinbaren mit Ihnen einen Servicetermin. Wir übernehmen selbstverständlich auch sonstige Wartungen an den Hausnotrufgeräten.

Was passiert bei einem Fehlalarm?

Bei einem Fehlalarm meldet sich die Notrufzentrale bei Ihnen wie bei jedem anderen Alarm. Sie bestätigen einen Fehlalarm und die Notrufzentrale schaltet wieder ab.

Fordern Sie hier Ihr Angebot an!

Felder mit Stern müssen ausgefüllt sein!

Hinweis

Durch einen Klick auf den Button „Anforderung senden“ kommt es noch nicht zu einem Vertragsabschluss. Erst mit der Installation des Hausnotruf Gerätes schließen Sie den Hausnotruf-Vertrag in schriftlicher Form ab.

Die Seite Hausnotruf Berlin verwendet Bildmaterial von DORO® Care, BOSCH®, ABUS®